Willkommen beim Schulpsychologischen Dienst

Unser Arbeitsverständnis und Vorgehen gründet auf einem humanistischen Menschenbild und auf lösungsorientierten Ansätzen: Betroffene tragen nach ihren Möglichkeiten zur Lösungsfindung bei. Geltende Vorschriften oder Leitbilder bilden den Rahmen der Lösungssuche.

Auf dieser Grundlage und mit aktualisiertem Fachwissen (Psychodiagnostik, Psychopathologie, Lernen) verstehen wir unsere Rolle als Moderatoren eines Informations-Austauschprozesses, der zu einer den individuellen Möglichkeiten und Bedürfnissen entsprechenden Weiterentwicklung führt.

Kurz: Alle Beteiligten haben (unterschiedliche) Möglichkeiten zur Beeinflussung einer Situation und tragen in diesem Sinne Mitverantwortung.

Wir gestalten eine möglichst konstruktive, allparteiliche, klare und offene Gesprächssituation für alle Beteiligten.
Bei Bedarf wenden wir psychodiagnostische Verfahren an zur Klärung der individuellen Voraussetzungen der Schülerin oder des Schülers.

Wir orientieren uns zudem an den Erkenntnissen der wissenschaftlichen Psychologie und den ethischen Richtlinien der schweizerischen Berufsverbände für Psychologinnen und Psychologen FSP und SBAP.

Bei Bedarf und im Einverständnis mit den Betroffenen arbeiten wir mit anderen Fachdiensten oder Fachpersonen zusammen: Sozial-Beratungs-Zentrum, Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienst, Haus- und KinderärztInnen, Schuldienste.

Unsere Dienstleistungen sind unentgeltlich.